Erstellt am 05. April 2017, 04:01

von Bernd Dangl

Titel-Thriller in der 2. Klasse. Bernd Dangl über den neu entbrannten Dreikampf in der 2. Klasse Waldviertel Thayatal.

Nicht nur in der 1. Klasse Waldviertel geht‘s megaspannend zu – jetzt hat auch die 2. Klasse Waldviertel Thayatal einen richtigen Thriller um den Meistertitel. Mittendrin statt nur dabei sind jetzt plötzlich auch die Groß Sieghartser. Nach dem Motto „Wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte“, pirschten sich die Sieghartser an die Spitzenteams Thaya und Irnfritz ran. Jeder war nur noch auf diesen Zweikampf fokussiert, bis diese Teams plötzlich schwächelten.

Wer, wie Irnfritz, beim Vorletzten Langau in ein Debakel schlittert, ist sicher nicht übermächtig. Dass auch Herbstmeister Thaya nicht unschlagbar ist, haben die Groß Sieghartser am vergangenen Wochenende selbst bewiesen.

Neun Runden sind noch zu spielen, die Klasse ist nun ausgeglichener als noch im Herbst. Dadurch ist zusätzliche Spannung garantiert.

Was für Groß Siegharts spricht? Dass sich Thaya und Irnfritz den Titel zum Ziel gesetzt haben, dadurch unter Druck stehen, während die Pany-Truppe locker aufspielen kann. Wäre ja ein schönes Geschenk zum 50er der Sieghartser Sportanlage, wenn die ehemalige Nummer zwei des Bezirks wieder die Niederungen der 2. Klasse verlassen könnte.