Erstellt am 14. Juni 2017, 02:59

von Bernd Dangl

Waidhofen ist das Highlight. Bernd Dangl über den Waidhofner Stadtlauf und seine Zukunft.

Es war mal wieder eine Top-Veranstaltung, die der LTU Waidhofen mit dem Stadtlauf ablieferte. Teilnehmer-Rekord bei den Kids, eine Steigerung bei den Nennungen zum Benefizlauf und dank des Wetters auch ein Riesenandrang an Zusehern, was dem Lauf in Waidhofen ein besonderes Flair verleiht. Denn während anderswo unter Ausschluss der Öffentlichkeit in der Peripherie gelaufen wird, trifft Waidhofen genau ins Herz. Nicht nur mit der Lage im Zentrum, sondern vor allem wegen des Benefiz-Gedankens und der Kooperation mit den Schulen, die massenweise Kids – und auch Eltern – bringt.

Das, was woanders oft probiert wird (und oft auch scheitert), das alles funktioniert in Waidhofen. Warum? Weil es hier mit Erich Scharf und Rudi Cerny zwei ambitionierte Typen – man möchte fast schon „positive Freaks“ sagen – gibt, die alles reinhauen, um so eine Veranstaltung mit ihren Helfern auf die Beine stellen zu können.

Dass die Beiden im kommenden Jahr ihren Organisations-Abschied feiern hinterlässt eine große Lücke. Nicht nur in Waidhofen, sondern in der gesamten Region, die ihr Ausdauersport-Highlight verlieren würde. Daher: Noch ist Zeit, um neue Kräfte zu finden. Das Gerüst gibt‘s ja. Jetzt braucht es nur noch jemanden, der es auch stützt.