Erstellt am 29. April 2016, 05:44

von Michael Schwab

Kapellen musizieren auf hohem Niveau. Stadtkapelle Raabs wurde ihrem Ruf mit ausgezeichnetem Erfolg in der Stufe D erneut gerecht.

Als einzige teilnehmende Kapelle trat die Stadtkapelle Raabs bei der Konzertmusikbewertung in der höchsten Stufe D an: Kapellmeister Roland Haas mit Romana Bauer, Sabina Müller, Angelika Hauer, Melanie Tiller, Katrin Dobrovolny, Günther Franz, Lisa Neunteufl, Moritz Pufler, Renate Schneider, Waltraud Neunteufl, Judit Acel, Janez Ursej, Manuela Jahn, Gerfried Bauer, Melanie Kranzl, Michael Riegler Antonia Auer, Angelika Piffl, Helmut Pöckl, Manuel Nagl, Franz Fischer, Gerhard Nothmüller, Reinhard Koll, Christian Riegler, Karoline Piffl, Gabriela Nagl, Karl Piffl, Robert Puhm, Birgit, Margit und Markus Auer, Markus Nagl, Michael Auer, Harald Kernstock, Herbert Hauer, Martin Mauritz, Daniel Bauer, Thomas Bauer, Reinhard Göd, Michael Treadaway, Johannes Nagl, Christoph Piffl, Thomas Österreicher und Markus Hauer.  |  NOEN, Michael Schwab

Insgesamt zwölf Blasmusikkapellen, davon sieben aus dem Bezirk Waidhofen und fünf aus dem Bezirk Horn, stellten sich am vergangenen Sonntag der Konzertmusikbewertung im Jugend- und Familiengästehaus in Raabs.

Die dreiköpfige Jury, bestehend aus Friedrich Haupt, Adolf Obendrauf und Franz Herzog, warf ein strenges Auge, oder besser Ohr, auf die Musiker. Geschenkt wurde bei der Bewertung nichts.

Einmal mehr zeigte sich das hohe Niveau, auf dem die Blasmusik im Bezirk Waidhofen ausgeübt wird. Die Stadtkapelle Raabs trat als einziger Teilnehmer in der schwierigsten Wertungsstufe D an. Wie schon beim Frühjahrskonzert gelang es Kapellmeister Roland Haas sowohl beim Pflichtstück „Austrian Dances“ als auch beim Selbstwahlstück „Ouvertüre zur Volksoper ‚Edelweiß‘“, seine Musiker zu Höchstleistungen anzuspornen. Der Einsatz lohnte sich, die Jury vergab 93 Punkte, was einem ausgezeichneten Erfolg entspricht.

In der zweitschwersten Stufe C traten das Blasorchester Waidhofen, der Musikverein Vitis und die Jugendkapelle Raabs an. Auch hier konnten sich die Musiker aus Raabs mit Kapellmeister Gerhard Nothmüller mit 91,83 Punkten knapp vor dem Musikverein Vitis mit 91,33 Punkten behaupten - beide Kapellen erfüllten mit diesen Ergebnissen das Kriterium für einen ausgezeichneten Erfolg. Der Vitiser Kapellmeister Manfred Kreutzer freute sich so sehr über das Ergebnis, dass er seinen Musikern sogar bis kommenden Freitag „freigab“.

Das Blasorchester Waidhofen, das ebenfalls für sein hohes musikalisches Niveau bekannt ist, konnte mit Kapellmeister Phillip Gruber 89 Punkte, und damit einen sehr guten Erfolg erzielen.

Die übrigen teilnehmenden Kapellen aus dem Bezirk Waidhofen traten in der Stufe B an. Der Musikverein Dobersberg knackte die 90-Punkte Marke (90,42), und verfehlte damit den ausgezeichneten Erfolg nur knapp. Dafür war es eine Freude, den jungen Nachwuchsmusikern beim Selbstwahlstück „Fascinating Drums“ zuzusehen. Praktisch Kopf an Kopf lagen die Stadtkapelle Groß Siegharts (89,50 Punkte) und die Blasmusik Windigsteig (89,42 Punkte). Dass es nur ausgezeichnete und sehr gute Erfolge gab, zeigte deutlich, dass die Kapellmeister gut einschätzen können, auf welchem Niveau sich die Kapellen bewegen.


Die Ergebnisse

Bezirk Horn:
Stufe C:
Musikverein Langau 89,08
Stufe B:
Jugendkapelle Weitersfeld 91,00
Stadtmusikkapelle Horn 89,09
Bürgermusikkapelle Gars  87,58
Jugendmusikkap. Irnfritz  85,00

Bezirk Waidhofen:
Stufe D:
Stadtkapelle Raabs 93,00
Stufe C:
Jugendkapelle Raabs 91,83
Musikverein Vitis 91,33
Blasorchester Waidhofen 89
Stufe B:
Musikverein Dobersberg 90,42
Stadtkapelle Gr. Siegharts 89,50
Blasmusik Windigsteig 89,42

Wertungsgrenzen: 
Ausgezeichneter Erfolg 91 – 100
Sehr guter Erfolg 81 – 90
Guter Erfolg 71 - 80
Mit Erfolg teilgenommen 61 - 70
Teilnahmebestätigung bis 60