Erstellt am 01. Juni 2016, 06:05

von NÖN Redaktion

150.000 Euro Schaden. Technischer Defekt an Wasserpumpe löste Brand aus, Feuerwehr konnte angrenzendes Wohnhaus retten.

 |  NOEN, BFK Waidhofen a. d. Thaya / Stefan Mayer

Ein elektrischer Defekt an einer Wasserpumpe wurde als Ursache für den Brand einer Maschinenhalle am 24. Mai ermittelt. Der Schaden beträgt rund 150.000 Euro.

Ein 63-jähriger Landwirt war mit der Reinigung eines Kunstdüngerstreuers beschäftigt, als beim Waschvorgang plötzlich kein Wasserdruck mehr auf dem Hochdruckreiniger vorhanden war. Bei der Nachschau beim Hauswasserwerk musste er feststellen, dass dieses und ein Teil der Scheunenwand Feuer gefangen hatte. Durch die im Bereich des Brandausbruchs gelagerten Hackschnitzel konnte sich der Brand rasch auf die gesamte Maschinenhalle ausbreiten.

Beim Eintreffen der Wehren stand die Scheune bereits in Vollbrand. Als schwierig erwiesen sich die Löscharbeiten für die über 100 Feuerwehrmitglieder, da der Wind die Flammen immer wieder anfachte und Funken in Richtung Wohnhaus und Strohlager wehte. Auch zwei Tanks mit mehreren hundert Litern Diesel drohten zu explodieren. Die 15 Milchkühe, konnten noch rechtzeitig in einem anderen Trakt des Wirtschaftsgebäudes gebracht werden.

Die rund 300 m² große Maschinenhalle sowie sämtliche darin befindlichen Geräte wurden vernichtet. Der Kuhstall wurde schwer beschädigt. Menschen kamen durch den Brand nicht zu Schaden.