Erstellt am 13. Juli 2016, 04:05

Spannende Duelle. Hitze, Staub, laute Motoren – der dritte Renntag der Autocross- und Quadstaatsmeisterschaft in Rappolz hatte es in sich.

Lokalmatador. Rene Röhrnbacher rettete einmal mehr die Ehre der Waldviertler. Er siegte in seinem Honda CRX in der Tourenwagenwertung
bis 2000ccm klar. 
 |  NOEN, privat

Bei Temperaturen wie in der Wüste wurde beim dritten Renntag der Autocross- und Quadstaatsmeisterschaft im Dynamite Tours Offroadpark von Rappolz Motorsport vom Feinsten geboten.

Auf sehr anspruchsvoller Piste hatte das Quad-Rennen der Profis ein spannendes Duell zwischen den beiden Gröpl Racing Fahrern Karl Heinz Matzinger und Kevin Modl (16) parat. Am Ende hatte Matzinger knapp die Nase vorne. Bei den Tourenwagen bis 1600ccm gab es im Finallauf nach einem Frühstart Startwiederholung. Reinhard Etzelsdorfer war beim zweiten Versuch von Beginn an vorne und holte sich den größten Pokal in seiner Klasse ab.

Der Waldviertler Rene Röhrenbacher hatte die Tourenwagenwertung bis 2000ccm im Griff und feierte einen unumstrittenen Heimsieg. Bei den Hubraummonstern (bis 4000ccm) behielt Walter Marcher knapp die Oberhand.

Aus Waldviertler Sicht lieferten Christian Hahn und Michael Fröschl herausragende Leistungen. Hahn (MSC United Friedersbach) fuhr bei den allradgetriebenen Tourenwagen ein fehlerfreies Rennen und heimste Platz zwei ein. MSV Lohn-Fahrer Fröschl durfte nach dem Kräftemessen der Buggies bis 4000ccm vom Siegersekt kosten. Er feierte einen niemals gefährdeten Start-Ziel-Sieg.