Erstellt am 08. Dezember 2015, 05:08

Musik verbindet Thayaland und Trest. Zu einem Konzert wurde die Musikschule Thayaland von der Kunstschule Trešt eingeladen. Gespräche über eine Zusammenarbeit wurden schon im Sommer geführt.

Sebastian Haidl, Leopold Hutterer, Simon Wanko, reinhard Bräuer, Simon Pfeiffer, Nico Haider und Engelbert Haßlinger beim Konzert in Trest.  |  NOEN, Foto: Privat
Nach einer Führung durch das Krippenmuseum musizierten rund 45 Schüler mit zehn Lehrkräften der Musikschule Thayaland abwechselnd mit den tschechischen Schülern im Rathaus. Abschluss war ein tschechisches Volkslied, das von den Jugendchören „Die Ohrwürmer“, „Chorissimo“ und der Kunstschule Trešt gesungen wurde.

Bürgermeister Reinhard Deimel zeigte sich begeistert und stellte fest: „Ein Länderspiel mit lauter Gewinnern!“ Die Zusammenarbeit wird am Tag der niederösterreichischen Musikschulen am 29. April 2016 fortgeführt und soll auch über gemeinsame Seminare intensiviert werden.