Erstellt am 05. Oktober 2015, 05:07

„Nachhaltiges Genießen“ in Ludweis. Regionale Produkte und Informationen rund um das Thema „Lebensmittel sind kostbar“ standen im Pfarrstadel im Mittelpunkt des Aktionstages der Bäuerinnen.

 |  NOEN, Privat
Über 400 Gäste folgten der Einladung zum „Nachhaltigen Genießen“ und zeigten sich von der Vielfalt und Qualität der heimischen Direktvermarkter begeistert.

Die Bäuerinnen standen den Besuchern für Gespräche und Hinweise zur Verfügung. Sie wiesen die Konsumenten auf die qualitativ hochwertigen und regionalen Lebensmittel der Landwirte hin, erklärten wie man österreichische Lebensmittel erkennt und gaben einfache Tipps, um Lebensmittel im Müll zu vermeiden.

Gebietsbäuerin Doris Gutkas erklärt das Ziel dieser Veranstaltung: „Wer Lebensmittel einkauft, trägt eine hohe Verantwortung und stimmt letztlich tagtäglich darüber ab, welche Art von Landwirtschaft Zukunft hat. Heute wollen wir unsere Direktvermarkter vor den Vorhang holen und damit die Konsumenten beim Einkauf regionaler Lebensmittel unterstützen.“

Der Chor der Neuen Mittelschule Raabs und die Schuhplattlergruppe Ludweis sorgten für die Umrahmung der Veranstaltung.