Erstellt am 04. Mai 2016, 06:14

von René Denk

Nur Gerüchte um Finanzamts-Schließung. Bundesratsabgeordneter Köck betont, dass mögliche Schließung nur Gerüchte seien.

Bundesratsabgeordneter Eduard Köck sprach wegen der neuerlichen Schließungsgerüchte mit dem Finanzministerium, die klar dementiert wurden. Er und Waidhofens Bürgermeister Robert Altschach setzten sich schon vor geraumer Zeit für den Erhalt des Amtsstandortes ein.  |  NOEN, René Denk

Nach neuerlichen Schließungsgerüchten, über das Waidhofner Finanzamt nahm Bundesratsabgeordneter Eduard Köck (ÖVP) Gespräche mit dem Finanzministerium auf.

„Ich habe mit Finanzminister Hans Jörg Schelling sowie mit zwei Sektionschefs des Finanzministeriums gesprochen“, erklärt Köck gegenüber der NÖN. Die neuerlichen Schließungsgerüchte für das Waidhofner Finanzamt seien dabei klar dementiert worden: „Mir wurde versichert, dass es derzeit keine Überlegungen in diese Richtung gibt“, meint der Bundesratsabgeordnete.

Weiter betonte Köck im Gespräch mit dem Finanzministerium, dass der Finanzamtsstandort wichtig für Waidhofen sei und dass die Region unter keinen Umständen wolle, dass das Finanzamt geschlossen werde.