Erstellt am 06. November 2015, 06:07

von René Denk

Kinder bekommen eine Ersatzfläche. Bauplatz-Verkauf mit Enthaltungen der SPÖ-Mandatare Trimmel und Kloiber. Der Spielplatz in der Rudolf-Mayer-Straße war Thema der Gemeinderatssitzung vom 29. Oktober.

Symbolfoto  |  NOEN, BilderBox

Der Spielplatz in der Rudolf-Mayer-Straße war Thema der Gemeinderatssitzung vom 29. Oktober. Der Spielplatz konnte von der Elterngemeinschaft unter der Vereinbarung aufgestellt werden, dass sie die Spielgeräte wieder abbaut, sollte sich ein Bauplatz-Käufer finden, was jetzt der Fall war. „Zu denselben Bedingungen können die Eltern jetzt am letzten verfügbaren Bauplatz der Straße die Spielgeräte aufstellen“, meint Bürgermeister Rudolf Mayer im Gespräch mit der NÖN.

Alter wie auch neuer „Spielplatz“-Grund sind mit rund 800 Quadratmeter gleich groß. Den Stadtchef freut es, dass wieder eine Vereinbarung mit der Elterngemeinschaft des „Heazipfs“ unter Sprecherin Claudia Schön hergestellt werden konnte. Die Vereinbarung wurde mit einer Enthaltung von SPÖ-Gemeinderat Wolfgang Trimmel beschlossen, der Bauplatzverkauf um rund 9.300 Euro mit den Stimmenthaltungen der SPÖ-Gemeinderäte Trimmel und Manfred Kloiber.

„Langfristig müssen wir dort weiter aufschließen. Da werden wir auch einen fixen Platz für einen Kinderspielplatz in unsere Überlegungen miteinbeziehen“, meint Mayer.

Wie in jeder anderen Gemeinde des Bezirks beschlossen bzw. geplant, wurde auch in Raabs die Resolution für den Erhalt der Gynäkologie inklusive Geburtenstation im Landesklinikum Waidhofen einstimmig beschlossen. Stadträtin Margit Auer und Gemeinderat Heinrich Barth (beide ÖVP) waren entschuldigt.