Erstellt am 15. Mai 2016, 06:24

von Redaktion Gmünd

Strobl ist Ökonomierätin. Für ihren Einsatz in der Landwirtschaft wurde Luise Strobl zur Ökonomierätin ernannt. Dies feierte sie mit einem Hoffest auf ihrem landwirtschaftlichen Betrieb.

Zahlreiche Gratulanten kamen zum Hoffest von Luise Strobl (Bildmitte), das diese anlässlich ihrer Ernennung zur Ökonomierätin veranstaltete. Im Bild: Kammerobmann Nikolaus Noe-Nordberg, Bürgermeister Rudolf Mayer, Nationalratsabgeordnete Martina Diesner-Wais, Luise Strobl, ihre Nachfolgerin als Gebietsbäuerin Doris Gutkas, Raika-Obmann Karl Nagl und Raika-Direktor Hannes Pamperl.  |  NOEN, Hannes Ramharter

Mit einem Hoffest auf dem landwirtschaftlichen Betrieb ihrer Familie feierte Luise Strobl am Samstag ihre am 29. Jänner erfolgte Ernennung zur Ökonomierätin.

Im Rahmen des Festes würdigten Bürgermeister Rudolf Mayer, der Obmann der Raiffeisenbank Thayatal Mitte Karl Nagl und Kammerobmann Nikolaus Noe-Nordberg die Arbeit Luise Strobls.

Bürgermeister Rudolf Mayer dankte Strobl für ihr Engagement in der Gemeinde und im Ort. Karl Nagl würdigte ihren Einsatz für die Mitglieder der Raiffeisenbank Thayatal-Mitte, der sie seit 1990 als Aufsichtsrätin und seit 2014 als Vorsitzende-Stellvertreterin des Aufsichtsrates angehört. Nagl betonte, dass sich Luise Strobl nicht immer an das Sprichwort „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold!“ gehalten, sich mit ihrer Offenheit nicht immer beliebt gemacht, aber sehr oft gesagt habe, was viele andere dachten.

Durch ihre Hartnäckigkeit habe sie aber sehr viel erreicht. Kammerobmann Nikolaus Noe-Nordberg schilderte zuerst, wie er Strobl bei einer Busfahrt kennengelernt hatte und ging dann auf die zahlreichen Funktionen ein, die sie ausgeübt hat bzw. noch immer ausübt. So war sie bei der Arbeitsgemeinschaft der Bäuerinnen in verschiedenen Funktionen von 1984 bis 2015 tätig, von 1990 bis 2010 Landeskammerrätin und von 1985 bis 2015 Kammerrätin der Bezirksbauernkammern Raabs und Waidhofen. Seit 2000 ist sie Obfrau des Bauernbund-Teilbezirks Raabs. Strobl führt gemeinsam mit ihrem Gatten Johann einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Milchschafhaltung. Auch ihr Sohn Markus und seine Gattin sind im Betrieb tätig.