Erstellt am 25. November 2014, 10:01

von NÖN Redaktion

Gewerbeverein ehrte Schrenk. Vitiser Türen- und Treppenhersteller fand breite Anerkennung für seine Arbeit.

Stefan Schrenk übernimmt die Auszeichnung des Österreichischen Gewerbevereins von Staatssekretär Harald Mahrer, Herbert Wimberger und Gewerbevereinspräsident Andreas Gnesda.  |  NOEN, Richard Schuster

Als einer von drei „Unternehmern des Jahres 2014“ wurde Stefan Schrenk in der Vorwoche vom Österreichischen Gewerbeverein ausgezeichnet.

Staatssekretär Harald Mahrer betonte vor rund 250 Gästen die 175-jährige Tradition des Gewerbevereins im Schnittfeld Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. Die Bewältigung des technologisch gestützten Wandels, die Fähigkeit, durch Kreativität und wissenschaftliche Neugier letztlich auch die sozialen Herausforderungen zu bewältigen, würden Österreich auszeichnen. Die Geehrten stünden, so Mahrer, stellvertretend für diese kreative Zukunftsansicht.

Stefan Schrenk ist im Familienbetrieb seit 2001 tätig, seit 2010 ist er Geschäftsführer. Die Firma hat mehr als 60 Mitarbeiter und stellt unter anderem individuell gestaltete Holztreppen in bester Qualität innerhalb von zwei Werktagen im Zweischichtbetrieb montagebereit her. 2013 wurde die Firma als erster Treppenhersteller mit dem österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet. Stefan Schrenk ist aber auch über den eigenen Betrieb hinaus als Gründer und Projektleiter der Initiative „Waldviertler Handwerker“ tätig.