Waidhofen an der Thaya

Erstellt am 13. April 2017, 02:05

von René Denk

Frank Reisen: Bau bis Ende August fertig. Der Bau des neuen Gebäudes des Familienunternehmens Frank Reisen beim EKZ soll bis Juni hochgezogen werden.

Baustart für das Gebäude im EKZ-Areal der Firma Frank Reisen. Auf die Umsetzung bis Ende August freuen sich Geschäftsführer Christoph Wurz und Sohn Georg Wurz.  |  René Denk

In die heiße Phase geht das Projekt der Firma Frank Reisen beim EKZ-Areal. In der Vorwoche fuhr der Bagger auf, um das Gelände für den Bau des eingeschoßigen Gebäudes zwischen Penny Markt und der Firma Intersport Ruby vorzubereiten.

Für das Reiseunternehmen geht es jetzt Zug um Zug: Ende April wird die Firmenzentrale in die Räume der ehemaligen Postbusgarage übersiedeln. Diese wurde im Vorfeld generalsaniert, für die Mitarbeiter wurden neue Büroräume geschaffen. An diesen bestehenden Komplex wird das neue Gebäude beim EKZ-Areal angeschlossen.

„Im Mai und Juni wird der Neubau hochgezogen. Die Innenarbeiten werden im Juli und August erfolgen. Ende August soll unser neues Reisebüro für unsere Kunden zur Verfügung stehen“, erklärt Geschäftsführer Christoph Wurz den Zeitplan im NÖN-Gespräch.

Rund 500 m Geschäftsfläche

Der dreieckige Bau gliedere sich optimal zwischen Penny Markt und Ruby ein. Rund 500 m Geschäftsfläche wird das Gebäude bieten. Der Wiener Architekt Herbert Panek gestaltete das Design. „Wir haben versucht, in Anlehnung an die Architektur der Greyhound Stations der 50er und 60er Jahre ein Zitat zu finden“, sagt Panek. In Amerika seien diese großen Busstationen Architektur-Denkmäler und unverwechselbar mit dem Busunternehmen verbunden.

Das Design im kleineren Stil für das Waldviertler Busunternehmen im EKZ-Areal umzusetzen, liegt auf der Hand. „So schaffen wir ein Alleinstellungsmerkmal und einen zusätzlichen Werbewert für Frank Reisen und die weiteren Geschäfte. Sonst wäre man Gefahr gelaufen, dass das Gebäude gegenüber den anderen EKZ-Bauten untergeht“, meint Panek. Während die Firmenzentrale in der ehemaligen Postbusgarage sein wird, wird im angeschlossenen Neubau ein Reisebüro mit sechs Mitarbeitern entstehen. Dabei will das aus Heidenreichstein stammende Familienunternehmen in dritter Generation hier speziell auch einen Kreuzfahrten-Schwerpunkt setzen. Natürlich werden auch alle anderen Produkte dort angeboten.

Weitere Flächen im Gebäude sind noch frei, es gäbe einige Interessenten. Frank Reisen investiert in das neue Gebäude am Waidhofner Standort rund eine Million Euro.