Erstellt am 09. Mai 2016, 08:02

von Edith Hofmann

Auszeichnung für Gesundheitsförderung. Seit Februar 2015 setzt die Stadtgemeinde Waidhofen mit Begleitung der Initiative „Tut gut!“ (Gesundes Niederösterreich) das Pilotprojekt „Betriebliche Gesundheitsförderung im Gemeindedienst“ um.

Die Projektverantwortlichen Heinz Wolfschütz, Abteilungsleiter Norbert Schmied, Stadtrat ÖKR Alfred Sturm, Stadt-amtsdirektor Mag. Rudolf Polt, Mag. Petra Leitner-Braun, Vizebürgermeister KO LAbg. Gottfried Waldhäusl und der Vorsitzende der Personalvertretung Bereichsleiter Michael Strohmeyer bei der Urkundenverleihung. Foto: Gemeinde  |  NOEN, Gemeinde Waidhofen an der Thaya
Im Rahmen dieses Projektes fand am 28. April der erste „Gesunder Betrieb“-Tag in Langenlois statt. Dabei trafen sich die Pilotbetriebe und -gemeinden zum Erfahrungsaustausch und zur Vernetzung. Als sichtbares Zeichen wurde der Stadtgemeinde eine Urkunde überreicht.

Bei der Stadtgemeinde Waidhofen befindet sich das Projekt in der Umsetzungsphase. In verschiedenen Arbeitsgruppen werden Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen erarbeitet um nachhaltig die Gesundheit der Mitarbeiter zu fördern.

„Unser Ziel ist es gesündere Rahmenbedingungen für unsere Mitarbeiter zu schaffen. Es freut uns, dass wir in der Stadtgemeinde dieses Projekt umsetzen“, so die Projektverantwortlichen unisono.

Neben der Stadtgemeinde nehmen weitere Unternehmen aus dem Gemeindegebiet an diesem Projekt teil. Die Firmen ALPLA Waidhofen GmbH und die Druckerei Janetschek GmbH sowie das Landespflegeheim Waidhofen waren ebenfalls bei der Veranstaltung vertreten und nahmen eine Urkunde entgegen.