Erstellt am 06. April 2016, 05:54

von NÖN Redaktion

Pfefferspray-Attacken bei Landjugend-Party. Besucher kamen plötzlich die Tränen, sie mussten ins Freie. Drei Mal benutzte der unbekannter Täter den Spray.

 |  NOEN, APA

Gleich drei Pfeffersprayattacken verübten Unbekannte auf der „Big Silo Beats“- Party der Landjugend Waidhofen auf dem Areal des Lagerhauses in der Nacht vom 2. auf 3. April.

„Die erste Attacke passierte kurz vor Mitternacht. Den Gästen kamen plötzlich die Tränen, alle mussten raus“, berichtet Anja Gastinger, die Leiterin der Landjugend Waidhofen, gegenüber der NÖN. Im weiteren Verlauf der Party habe es nach Mitternacht zwei weitere Attacken gegeben. „Irgendjemand hat in der Menge Pfefferspray freigesetzt. Wir haben keine Ahnung, wer so etwas macht“, setzt Gastinger fort.

Die Gäste hätten die Pfefferspray-Attacken locker genommen, und sich nicht vom Feiern abhalten lassen. „Sie gingen wieder rein, nachdem sich der Spray verzogen hatte“, sagt Gastinger. Beim Aufräumen habe man drei leere Dosen Pfefferspray gefunden, eine große und zwei kleinere. Doch wer hinter den Attacken steckt, ist unbekannt.