Waldkirchen an der Thaya

Erstellt am 03. August 2016, 17:16

von APA Red

Spengler stürzte auf Baustelle fünf Meter ab. Auf einer Baustelle im Gemeindegebiet von Waldkirchen an der Thaya (Bezirk Waidhofen an der Thaya) hat sich am Mittwochvormittag ein schwerer Arbeitsunfall ereignet.

 |  NOEN

Mit Verdacht auf Querschnittlähmung wurde der 36-jährige Spengler Rainer Prosenbauer ins Landesklinikum St. Pölten eingeliefert.
Der Windigsteiger führte am 3. August auf einer Baustelle Dacharbeiten durch. Als er kurz nach 9 Uhr vom Dach der Maschinenhalle hinabsteigen wollte, verlor er auf der in etwa fünf Metern Höhe angelegten Aluleiter den Halt. Der 36-Jährige stürzte aus rund vier Metern Höhe rücklings auf den geschotterten Hallenboden.

Der Mann wurde von Arbeitskollegen erstversorgt. Nach dem Eintreffen der Rettung und eines Notfallsanitäters wurde er mit dem ÖAMTC-Rettungshubschrauber nach St. Pölten gebracht.

Querschnittlähmung nicht ausgeschlossen

Der Spengler erlitt schwere Verletzungen im Rückenbereich, sodass eine Querschnittlähmung nicht ausgeschlossen werden kann. Fremdverschulden an dem Unfall kann ausgeschlossen werden.

Prosenbauers enge Freunde und Familienangehörige organisieren für den Familienvater ein Spendenkonto.
„Er selbst war bisher immer so hilfsbereit und hat jedem immer weitergeholfen. Jetzt wollen wir ihm auch helfen. Er hat nie zu irgendjemandem Nein gesagt“, meinen seine Freunde Georg Weber und Franz Priemayr im Gespräch mit der NÖN.

Das Konto zur Unterstützung der Familie Prosenbauer wurde bei der Waldviertler Sparkasse Bank AG am Montag eröffnet, IBAN: AT09 2027 2001 1055 46 56.