Waldkirchen an der Thaya

Erstellt am 18. Oktober 2016, 09:52

von Michael Schwab

Bäuerinnenmarkt mit wertvollen Produkten. Die Bäuerinnen aus der Region Dobersberg zeigten mit Markt den Wert und die Qualität bäuerlicher Erzeugnisse auf.

Eine ganze Nummer größer gestaltete der Verein „Die Bäuerinnen aus dem Gebiet Dobersberg“ den diesjährigen Bauernmarkt. Statt wie bei der „Premiere“ im Vorjahr in Dobersberg, gab es heuer im Gemeindezentrum Waldkirchen genug Platz, um den Wert und die Qualität regionaler Lebensmittel einem breiten Publikum näher zu bringen. 15 Direktvermarkter aus der Region machten mit.

„Es liegt uns sehr am Herzen, den Konsumenten zu zeigen, welche Lebensmittel aus der näheren Umgebung stammen, und sie dazu zu bewegen, auf diese hochwertigen Erzeugnisse zurückzugreifen“, betonte Gebietsbäuerin Ingrid Kraus. Die österreichischen Landwirte würden unter strengsten Auflagen Lebensmittel produzieren. „Außerdem geben wir den Menschen in der Region Arbeitsplätze, halten die Natur sauber, und pflegen die Landschaft“, fügte Kraus hinzu.

Bereits zu Beginn waren zahlreiche Besucher gekommen, es herrschte schon am Vormittag Hochbetrieb. Dies zeige, so Kraus, wie groß das Interesse ist. Ein wahrer „Besuchermagnet“ war die Milchbar, wo verschiedene Cocktails mit Milch als Hauptzutat gemixt wurden - mit und ohne Alkohol. „Wir wollen das Bewusstsein für die Milch als kostbares und gesundes Nahrungsmittel stärken - gerade vor dem Hintergrund der Milchpreise, die aktuell im Keller sind“, betonte Kraus.