Waldkirchen an der Thaya

Erstellt am 05. November 2017, 05:06

von Daniela Schuh

Tänzer auf flotten Sohlen beim Volkstanzfest. Volkstanzgruppe Dobersberg zeigte Volkstänze, Kindergruppe begeisterte mit Rhythmusgefühl, Gästegruppe aus Rappottenstein bot beeindruckende Show.

Die Mitglieder der Volkstanzgruppe Dobersberg Doris Zimmermann, Celina Bräuer, Alexandra Bauer, Tamara Honschko, Sandra Aigner, Katharina Muthsam, Kerstin Kahl, Jaqueline Eipeltauer, Marina Pfabigan, Silvia Pabisch, Cornelia Bauer, Angelika Koll, Karin Pfabigan, Stefan Altschach, Christian Pfabigan, Gerhard Kases, Herwig Bigl, Thomas Strommer, Harald Kasses, Andreas Pabisch, Mario Nöbauer, Michael Wanko, Manuel Zotter, Robert Pabisch beim Fest in Waldkirchen.  |  Daniela Schuh

„Aufg´spüt und auf´tonzt!“ Unter diesem Motto fand vergangenen Sonntag das siebente Volkstanzfest im Gemeindezentrum Waldkirchen statt. Organisiert wurde die Veranstaltung auch heuer wieder von der Volkstanzgruppe Dobersberg. Für musikalische Unterhaltung beim Frühschoppen sorgte die „Böhmische Partie“ der Blasmusik Dobersberg. Anschließend wurde zum Mittagstisch geladen, bei dem Schnitzel, Kistensau oder gefüllter Bauch serviert wurden. Zu Besuch waren auch die Tanzgruppen aus Waidhofen und Raabs.

Nachmittags standen Tanzdarbietungen auf dem Programm, die von den Dobersberger Tänzern mit dem „Eiswalzer“ eröffnet wurden. Im Zuge dessen gaben Obmann Robert Pabisch und Leiterin Susanne Pfabigan einen Rückblick auf das vergangene Jahr. „Wir zählen derzeit 39 Mitglieder“, freut sich Pfabigan über das aktive Vereinsleben. Anschließend hieß es Bühne frei für den Nachwuchs.

Die Kindergruppe, bestehend aus Beatrice Datler, Katharina Populorum, Tabea Hebinger, Rosalie Zangl, Leonie Kainz, Annika Schmied, Lisa Steininger, Achillea Zangl, Elias Sprinzl, Lara Steininger, Sina-Marie Bauer, mit Susanne Pfabigan, Bettina Pabisch und Carina Holan.  |  Daniela Schuh

Die Kindergruppe aus Dobersberg begeisterte unter anderem mit viel Rhythmusgefühl bei der „Krebspolka“ und dem „Zigeunerradl“. Im Anschluss hatten noch die „88er“, Mitglieder der Volkstanzgruppe im Jahr 1988, ihren Auftritt.

Als Gästegruppe wurden heuer die Schuhplattler der Landjugend Rappottenstein eingeladen. Diese lieferten eine beeindruckende Show auf Holzbänken sowie mit Äxten und Sägen. Für viele Lacher im Publikum sorgte die Showeinlage der Dobersberger, die eine Wikingerschlacht um den „Fuchsnbigl“, dem „Trenngebirge“ zwischen Waldkirchen und Waldhers, nachstellten. Bei der Tombola gab es 15 Sachpreise zu gewinnen, für deren Verlosung 400 selbst gebackene Lebkuchenherzen verkauft wurden.