Raabs an der Thaya

Erstellt am 14. Juli 2016, 05:59

Obdachloser Tscheche: In Häusern einquartiert. 52-Jähriger ließ sich widerstandslos festnehmen. Polizei bittet um Hinweise.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Obdachlos und arbeitslos - zwei Gründe für einen 52-jährigen tschechischen Staatsbürger, um sich in Österreich nach einer „Bleibe“ umzusehen.

Bereits am 1. Juli schlug der Mann mit einem Stein ein Fenster in einem unbewohnten Haus in Weikertschlag ein und durchsuchte das Gebäude nach Wertgegenständen und Lebensmitteln. Ohne nennenswerten Erfolg.

Die Eigentümerin des zweiten Objektes erstattete am 5. Juli Anzeige, dass bei ihrem Haus eine Fensterscheibe eingeschlagen worden sei. Als die Streife Raabs Nachschau hielt, bemerkten die Beamten ein Fahrrad, das an der Rückseite des Grundstückes abgestellt war, eine Person wurde im Gebäude gesichtet. Nachdem auch die Diensthundestreife Echsenbach angefordert worden war, begann die Durchsuchung des Wohnhauses. Der Tscheche wurde in einem Kleiderschrank versteckt aufgefunden.

Diebesgut in geringem Wert

Der 52-Jährige war unbewaffnet und ließ sich widerstandslos festnehmen. Bei ihm wurde Diebsgut in geringem Wert aufgefunden, außerdem konsumierte er im Wohnhaus vorgefundene Alkoholika.

Die Wohnungsfrage dürfte sich für den Tschechen vorläufig geklärt haben. Er wurde in die Justizanstalt Krems eingeliefert.

Die Polizei ersucht Straftaten, die sich nach ähnlichem Muster ereignet haben, bei der Polizeiinspektion Raabs, Tel. 059133/3465, zu melden.