Erstellt am 21. Juni 2016, 05:00

von Mathias Schranz

Ärger über Einbruch bei Suchhunde-Staffel. Ungebetene Gäste: Einbruch in Gebäude von Rot Kreuz Hundestaffel - nur Sachschaden.

Auch Schreibtischladen wurden aufgebrochen.  |  NOEN, zVg

Es war wohl Geld, auf das die ungebetenen Gäste aus waren. Doch das haben die Kriminellen bei ihrem Einbruch in das Quartier der Rot Kreuz-Suchhundestaffel in der Neudörfler Straße nicht gefunden.

„Dafür haben sie viel Schaden angerichtet“, ärgert sich der Chef der Suchhundestaffel, Axel Jungwirth.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag waren die Unbekannten in das Gebäude eingedrungen, brachen zahlreiche Container auf, aber auch Schreibtische und Türen.

Gestohlen wurde ersten Erkenntnissen nach nicht viel, Werkzeug wurde genauso liegen gelassen wie Funkgeräte. „Wir haben halt jetzt Scherereien, sonst war es sinnlos“, meint Jungwirth.

Die Polizei konnte Fingerabdrücke sichern, die Ermittlungen laufen.