Erstellt am 26. April 2016, 07:32

von Josef Kleinrath

Ambulante Reha in Wiener Neustadt geplant. Es steht kurz vor der Entscheidung: In das ehemalige C&A der Sparkasse könnte großer Frequenzbringer kommen.

Hier im ehemaligen C&A in der Sparkassengasse soll die „Ambulante Reha“ etabliert werden.  |  NOEN, Mathias Schranz

Die Würfel scheinen gefallen zu sein: In das ehemalige Modegeschäft der Sparkasse dürfte eine "Ambulante Rehabilitation" kommen.

Seit Mitte April 2014 liegen in dem Gebäude rund 3.500 Quadratmeter an Fläche brach. Nun ist ein Umbauantrag am Magistrat eingelangt. Insgesamt sollen es über 100 Reha-Plätze sein, dazu sollen rund 80 Arbeitsplätze kommen.

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der Wiener Neustädter NÖN.