Erstellt am 22. März 2016, 00:04

von NÖN Redaktion

Arbeiten am Achtersee. Stetig sinkendes Grundwasser machte jetzt erneut Baggerarbeiten am Ufer des Achtersees notwendig.

Die Zugänge am Ufer mussten aufgrund des gefallenen Wasserstands neu gemacht werden.  |  NOEN, Schranz

Die NÖN hatte berichtet: Aufgrund des

ist der Wasserstand am Achtersee über vier Meter gesunken, was auch Auswirkungen auf das Ufer hatte.

x  |  NOEN, zVg

Die Firma Reiterer verlängerte in den letzten Tagen deswegen auf eigene Kosten drei Zugangswege, damit die Badegäste auch bei saisonal schwankenden Pegelständen leicht ins Wasser gelangen können.