Erstellt am 27. Oktober 2015, 08:38

von NÖN Redaktion

Auto-Zulieferer ZKW baut aus. Seit über zwei Jahren entwickelt und fertigt ZKW am Standort Wiener Neustadt in der Civitas Nova hochwertige Elektronikkomponenten für Automobil-Lichtsysteme. Die erste Bilanz bestätigt den Erfolgskurs.

Der ZKW-Standort in Wiener Neustadt.  |  NOEN, Hartwig Zoegl/ZKW
Bisher wurden 2,7 Millionen LED-Module und 2,3 Millionen Leiterplatten für Premium-Scheinwerfer gefertigt. Der Personalstand konnte von 25 auf 140 Mitarbeiter gesteigert werden.

Für 2015 peilt die ZKW Elektronik GmbH daher ein Umsatzziel von 30 Millionen Euro an. Dank der guten Auftragslage wird das Unternehmen die internen Produktionskapazitäten auf der bestehenden Fläche weiter ausbauen.

x  |  NOEN, ZKW


Bis Ende 2017 ist geplant, dass rund 200 Mitarbeiter beschäftigt werden sollen. Zusätzlich soll der Elektronik Commodity Einkauf der ZKW Gruppe ab Jänner 2016 an den Wiener Neustädter Standort verlegt werden.

„Ziel ist es, im ZKW Werk in Wiener Neustadt einen Großteil der Elektronikentwicklung für die ZKW Gruppe weltweit mit allen aktuellen Partnern abzuwickeln. Damit wird der Personalbedarf auch in den nächsten Jahren weiter ansteigen“, erklärt DI Dr. Günther Krenn, General Plant Manager ZKW Elektronik GmbH.