Erstellt am 12. Januar 2016, 05:23

von Josef Kleinrath

Baustart für Merkurcity. Mit einer Teilsperre des Parkplatzes sowie Shop-Verlegungen innerhalb der Merkurcity hat Großprojekt zur Revitalisierung des Einkaufszentrums begonnen.

Stefan Rutter und Centermanagerin Sandra Klawacs präsentieren die neue Merkurcity. Im Zuge der Umbaumaßnahmen soll Platz für 10 weitere Shops geschaffen werden.  |  NOEN, Franz Baldauf
Jetzt geht’s los. Die Rutter-Gruppe startet mit dem Umbau der Merkurcity. Das über 20 Jahre alte Einkaufszentrum hat eine Generalüberholung dringend nötig, die Eigentümer Stefan Rutter und Christian Harisch investieren 55 Millionen Euro in ihr Einkaufszentrum in Wiener Neustadt. Warum Rutter das macht? „Ich glaube an Wiener Neustadt, die Stadt liegt am äußersten Rand der Vienna-Region“, so Stefan Rutter, der überzeugt ist, dass die Stadt von dieser Lage noch sehr profitieren werde.

Deshalb sei auch das Investment in der Höhe beschlossen worden, ebenso will die Rutter-Gruppe noch mehr in den Fitness- und Gesundheitsbereich investieren, was bisher mit dem M-Fitness auch schon gezeigt wurde: „Die Merkurcity ist mehr als ein Handelszentrum.“ Vielmehr bezeichnet Rutter das Einkaufszentrum als „Stadtteilzentrum“: „Viele Menschen kommen nicht nur ein- oder zweimal im Jahr, sondern vielfach mehrmals wöchentlich.“

Die Bauleitung hat mit Michael Ebner übrigens ein lokaler Baumeister, der sonst weltweit tätig ist: „Wir freuen uns über diesen Auftrag in unserer Heimatstadt. 50 Fachfirmen und hunderte Arbeiter werden von uns koordiniert, um den Um- und Ausbau sowie die Errichtung des Parkhauses mit 600 Stellplätzen bis zum Herbst fertigzustellen.“

Merkurcity trotz Umbaus geöffnet

Das abgelaufene Jahr wurde genutzt, um sich vom einen oder anderen Mieter zu trennen. So wurde Platz geschaffen, um einen Teil der Mieter – rund 20 Shops – auch während des Umbaus im Einkaufszentrum halten zu können. Diese werden komprimiert beim neuen Haupteingang (nahe Kreisverkehr Giltschwertgasse) zu finden sein. Ab 15. Februar wird der Merkurmarkt in einem Zelt hinter der Merkurcity zu finden sein, daneben die Apotheke in einem Container.

Fixe neue Mieter präsentierte Stefan Rutter schon: Neben dem Modepark Röther ist die Schuhkette CCC bereits fix. Aber auch die Bäckerei Köck, die an zwei Standorten in der Innenstadt zu finden ist, wird ein modernes, junges Konzept in der Merkurcity etablieren. Mehr Details wollte Rutter noch nicht verraten.

Nicht mehr in der Merkurcity: Die Neustädter Unternehmerfamilie Benesch, auch das Segafredo und Bonita sind bereits ausgezogen. Andere lokale Unternehmer wie Friseur Wieser, Trafik Sturm, Optik Klikovits, der 3Shop oder das Schlüsselservice bleiben weiterhin in der Merkurcity.