Erstellt am 11. Mai 2016, 04:44

von NÖN Redaktion

Dechant Gottfried Klima vor Abschied. Dechant Gottfried Klima verlässt die Pfarren Bad Erlach und Walpersbach, wird ab Herbst 2016 Pfarrer in Kaisermühlen.

Gottfried Klima beendet mit 31. August seine Tätigkeit für Bad Erlach und Walpersbach.  |  NOEN, Tomsich

In der Messe am vergangenen Donnerstag tat Dechant Gottfried Klima etwas, was er eigentlich nicht besonders gerne tut: Er nützte die Predigt, um etwas in eigener Sache zu sagen – und verkündete nach 14 Jahren in der Pfarre Bad Erlach seinen Abschied. Mit 31. August wird er Bad Erlach sowie auch die Pfarre Walpersbach, in der er als Provisor tätig ist, verlassen und die Pfarre Kaisermühlen übernehmen.

„In den vergangenen Jahren wurden immer wieder Pfarren ausgeschrieben, wo ich mich gefragt habe: Wäre das nicht etwas für dich?“, sagte Klima in seiner Predigt, „aus verschiedenen Gründen bin ich aber jedes Mal zur Überzeugung gekommen: Nein, das ist es nicht.“ Anfang des Jahres sei es ihm wieder einmal so gegangen, als die Pfarre Mauer in Wien zur Neubesetzung ausgeschrieben war. Auf Nachfrage beim Bischofsvikar wurde ihm gesagt, dass es schon Überlegungen für die Neubesetzung der Pfarre Mauer gebe – allerdings würde noch jemand für die Pfarre Kaisermühlen gesucht.

Entscheidung nach 14 Tagen Bedenktzeit getroffen

Klima begann daraufhin zu überlegen und kam zu dem Schluss, dass es für ihn in Bad Erlach passe und er daher von sich aus nicht um eine andere Pfarre ansuchen werde – allerdings: „Wenn die Diözesenleitung zu der Meinung kommt: Wir brauchen gerade dich für eine andere Pfarre dringender als für Bad Erlach und Walpersbach, dann bin ich bereit, mir die Sache anzuschauen und nochmals zu überlegen.“

Und so kam es dann auch: Anfang April fragte der Bischofsvikar der Stadt Wien, Dariusz Schutzki, Gottfried Klima, ob er bereit wäre, die Pfarre Kaisermühlen zu übernehmen – nach 14 Tagen überlegen und nach einem Gespräch mit ihm und zwei anderen Priestern, die dort tätig sein werden, sagte er schließlich zu. Mit Ende August wird Klima seine Tätigkeit für Bad Erlach und Walpersbach beenden – die Nachfolge wird über das Bischofsvikariat geregelt, zunächst ist für die Pfarre Walpersbach erst einmal das Stift Reichersberg zuständig.

Gottfried Klima geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Mir ist bewusst, dass ich hier einiges aufgebe. Bad Erlach und Walpersbach erlebe ich als zwei lebendige Pfarren – und ich gehe in die neue Pfarre, nicht weil ich hier enttäuscht oder frustriert wäre, sondern ich tue es, weil ich die neue Aufgabe auch als Ruf ansehe, den Gott an mich richtet…“