Erstellt am 27. Oktober 2015, 11:38

Diplomarbeit über den „Sommer-Kino(T)raum“. Lisa Handler (20) aus Lichtenegg und Julia Wagner (20) aus Neudörfl schrieben über das Open-Air-Kino von Wiener Neustadt im Zuge ihrer Ausbildung ihre Diplomarbeit im Bereich Kultur- und Kongressmanagement an der HLA Baden: „Werbestrategien des Sommer-Kino(T)raums in Wiener Neustadt“.

Lisa Handler und Julia Wagner präsentierten den Sommer-Kino(T)raum-Veranstaltern Helmut A. Puritscher und Bernd Breitfellner ihre Diplomarbeit »Werbestrategien des Sommer-Kino(T)raums in Wiener Neustadt« (erstellt an der HLA Baden). FOTO: PAAGIRA  |  NOEN, Marion Puritscher

Betreut wurden die beiden Autorinnen von Dr. Alexandra Farnleitner-Ötsch (HLA Baden und Management der „Weltkulturerbe-Region Semmering-Rax“). Kürzlich konnten die beiden Autorinnen ihre Abschlussarbeit den Veranstaltern des Open-Air-Kinos, Bernd Breitfellner und Helmut A. Puritscher, präsentieren.

Aus der Einleitung der Arbeit „Ein vielseitiges Kulturangebot ist für jede Stadt von sehr großer Bedeutung!“ Dazu zähle auch der „Sommer-Kino(T)raum“, „der jedes Jahr ein Highlight für viele Besucher darstellt“. Lisa Handler und Julia Wagner unisono: „Uns ist es ein großes Anliegen, dass diese einzigartige Veranstaltung weiterhin bestehen kann.“ Bernd Breitfellner: „Es freut uns sehr, dass unsere Arbeit auch wissenschaftlich analysiert wurde!“     

Befragung quer durch alle Altersgruppen

124 Personen aller Altersgruppen (44 männlich, 80 weiblich) wurden befragt. Mehr als die Hälfte der Besucher war mit der außergewöhnlichen Location (Hauptplatz) zufrieden. 64 Prozent der Befragten kamen aus Wiener Neustadt (der Rest aus den Bezirken Wiener Neustadt, Neunkirchen, Baden, Mattersburg, Eisenstadt und aus der Stadt Wien.) Die meisten Gäste haben den Besuch des   Open-Air-Kinos im Vorhinein geplant. Die Informationen erfolgten laut Befragung vorwiegend aufgrund von Mundpropaganda. Der Großteil der Befragten war mit der Filmauswahl zufrieden.    
 
Lisa Handler studiert mittlerweile Publizistik und Kommunikationswissenschaften, Julia Wagner wird nach einem Au-Pair-Aufenthalt in Barcelona Spanisch und Französisch studieren.