Erstellt am 07. März 2016, 11:34

von LPD Burgenland

Drei Finger bei Arbeitsunfall teilweise abgetrennt. In Neudörfl (Bezirk Mattersburg) wurden einem 55-jährigen Mann aus dem Bezirk Wr. Neustadt bei einem Arbeitsunfall drei Finger teilweise abgetrennt.

 |  NOEN, BilderBox
Er wurde mit der Rettung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Arbeiter ist bei einem Unternehmen in Neudörfl beschäftigt. Aufgrund einer Störung bei einer Staubschleuse griff er mit der rechten Hand in diese Schleuse, wobei er sich bei einem Zellenrad die schwere Verletzung zufügte. Die weiteren Erhebungen werden vom Arbeitsinspektorat geführt.