Erstellt am 05. Dezember 2015, 07:03

von Victoria Schmidt

Erste Frau am Posten Kirchschlag. Durch Pensionierung von Konrad Riegler: Sonja Heiszenberger wird erste Polizistin der Kirchschlager Dienststelle.

Fredi Schwarz, ÖVP-Bürgermeister Pepi Freiler und Johann Gräf begrüßen Sonja Heiszenberger.  |  NOEN, Foto: Schmidt

Seit Dienstag steht Polizistin Sonja Heiszenberger als erste Frau im Dienst des Kirchschlager Polizeipostens. Diese Rolle ist ihr nicht neu: „Vor vier Jahren kam ich mit einer Kollegin nach Wiesmath, da waren wir die ersten Polizistinnen in der Buckligen Welt“, so Heiszenberger.

Von der Arbeit her werde es keine Unterschiede geben, die Tätigkeit in der männerdominierten Arbeitswelt ist nichts Neues. Auch Postenkommandant Johann Gräf hat kein Problem mit der ersten Dame am Posten: „Wir haben bisher auch schon zusammengearbeitet, etwa bei den Nachtdiensten“, so Gräf.

Mit dem Wechsel von Wiesmath nach Kirchschlag wird für Sonja Heiszenberger, die seit 1994 im Polizeidienst steht, ein lang gehegter Wunsch wahr. Aufgrund der Nähe zum Wohnort habe sie sich schon immer gewünscht, hier ihren Dienst versehen zu können. Durch eine freigewordene Planstelle (Polizist Konrad Riegler tritt in den Ruhestand) wurde ihre Bewerbung nun auch angenommen.

Heiszenberger wird im Bereich Gewaltprävention in der Familie und auch in Schulen tätig sein. Personalvertreter Fredi Schwarz, der ihre Versetzung nach Kirchschlag unterstützt hat, möchte sie in weiterer Folge auch in die Verkehrserziehung miteinbeziehen.