Erstellt am 07. April 2016, 11:05

von Freiwillige Feuerwehr

FF löschte Flurbrand bei Schießbahn Großmittel. Die Nacht auf den 1. April 2016 war eine kurze Nacht für die Feuerwehren Sollenau und Haschendorf - fast pünktlich um Mitternacht wurden sie zu einen Flurbrand im Bereich Schießbahn Großmittel alarmiert.

 |  NOEN, FF Haschendorf
Auf der Schießbahn war ein Brand ausgebrochen, dessen Feuerschein den Nachthimmel hell erleuchtete. Knapp 22 Hektar (genau 227.720 m²) Trockenbiotop brannten lichterloh. Die Flammenfront erstreckte sich dabei auf eine Länge von knapp über 2 km!



Mit den anwesenden fünf Tanklöschfahrzeugen und dem Kleinlöschfahrzeug der Schießbahnverwaltung startete die Feuerwehr einen umfassenden Löschangriff, der innerhalb kürzester Zeit seine Wirkung zeigte.

In Teilbereichen erfolgte aufgrund der starken Rauchentwicklung das Ablöschen unter Atemschutz. Um 2.30 Uhr war der Einsatz beendet.

Nur wenige Stunden später kam die nächste Alarmierung: Ein aufmerksamer Autofahrer hatte entlang der LH 159 einen Kleinbrand im Föhrenwald entdeckt und über Notruf die Feuerwehr Haschendorf alarmiert.

Der Brand eine Größe von ca. 5 m², beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges hatte er sich bereits auf ca. 30m² ausgedehnt. Mit einem HD-Rohr löschten die Florianis die Flammen rasch ab.