Erstellt am 21. Mai 2016, 05:44

von NÖN Redaktion

Film über Neustädter Musikszene und „Totgeglaubt“ live. Am 2. Juni spielen „Totgeglaubt“ in der Arena in Wien, dazu wird „Und es fängt von Neuem an“ gezeigt.

Das sind »Totgeglaubt«: Zoltan Daroczi, Hannes Eder, Bernd Bechtloff, Erich Allinger, Thomas Guth, Franz Heuschneider und Dieter Nemetz. Foto: Götz Schrage  |  NOEN, Götz Schrage
Die in dreijähriger Arbeit entstandene Musik-Doku „Und es fängt von Neuem an“ berichtet über die Blüte der Wiener Neustädter Musikszene in den frühen 80er-Jahren. Nun trafen sich einige Protagonisten der damaligen Szenebands wieder und ließen sich vom Glanz und Glitter der eigenen Vergangenheit betören.

„Und es fängt von Neuem an...“

Das Vehikel für diese Neuaufnahmen nennt sich bezeichnenderweise „Totgeglaubt“ und wird am 2. Juni live samt Filmdoku und Album „Neubeginn“ in der Arena Wien präsentiert.

Der Film „Und es fängt von Neuem an...“ blickt auf Neustädter Bands wie „X-Beliebig“, „Dämmerattacke“, „Westblock“, „Zerbrechlich“, „Chiefs“, „Bates, Zip Guns“ und „United Loves Affairs“ zurück.

Im Zuge der Dreharbeiten griffen sieben der damaligen Wiener Neustädter Musiker unter dem Namen „Totgeglaubt“ den musikalischen Faden auf und präsentieren zur Abrundung von Filmdoku und Compilation am 2. Juni das frisch produzierte Album „Neubeginn“.

Info und Tickets: www.arena.co.at.