Erstellt am 13. Oktober 2015, 03:42

von Josef Kleinrath

Fischapark startet am 16. Oktober. Zahlreiche neue Geschäfte im doppelt so großen Einkaufszentrum. Verkehr und Innenstadt als Thema.

Ein Blick in den neuen Fischapark: Topmoderne Geschäfte, ein Einkaufszentrum, das keine Wünsche offen lässt, und viele neue Marken warten ab Freitag, 16. Oktober, auf Kunden.  |  NOEN, Franz Baldauf
Groß, größer, Fischapark. Drei Jahre wurde an der Erweiterung des Einkaufszentrums gearbeitet – nach jahrelanger Planungsphase. Ab Freitag früh ist das fertige Zentrum für Kunden geöffnet. 42.800 Quadratmeter Verkaufsfläche stehen dann zur Verfügung. Mehr als doppelt so viele, wie vor dem Umbau.

Dazu 1.827 Parkplätze sowie über 100 Shops mit mehr als 1.000 Mitarbeitern. Rund die Hälfte davon kommt aus der Modebranche, laut Eigentümer SES gehört der Fischapark „künftig österreichweit zu den Top-Adressen in Sachen Mode“. Unter anderem kommen mit Zara und Peek & Cloppenburg zwei internationale Größen nach Wiener Neustadt.

Ebenfalls noch massiv ausgebaut wird das gastronomische Angebot –  insgesamt stehen zwölf unterschiedliche Gastronomiekonzepte zur Verfügung.

Mega-Spektakel zur Eröffnung

Nach der offiziellen Eröffnung für geladene Gäste am Donnerstag steht das große Opening für die Kunden an. Die Fischapark-Eigentümer laden zum großen Fest, Freitag und Samstag, jeweils ab 10 Uhr. Marika Lichter, Eric Papilaya und Gregor Glanz sind dabei als künstlerische Highlights zu sehen. Darüber hinaus gibt es ein Auto zu gewinnen.

Eine Bewährungsprobe wird die Fischapark-Eröffnung auch für die Verkehrslösung am Zehnergürtel sowie in der Fischauer Gasse darstellen. Schon nach der Teileröffnung hat es immer wieder Verkehrsbehinderungen gegeben, allerdings wurde diese mit dem noch nicht zur Gänze fertig gestellten Verkehrskonzept begründet.

Wo shoppt Ihr lieber? Stimmt ab!