Erstellt am 10. Mai 2016, 05:14

von Josef Kleinrath

Gehalt: Betriebsrat des Wr. Neustädter Magistrats klagt. Die Kürzung der Gehaltszulage durch die "bunte Stadtregierung" führt nun zu einem Rechtsstreit: Die Personalvertretung hat Klage dagegen eingebracht.

Personalvertretungs-Chef Christian Storfa hat eine Klage gegen die Kürzung der Gehaltszulage eingebracht.  |  NOEN, Kleinrath

Der Betriebsrat des Magistrats hat eine Feststellungsklage gegen die Kürzung der freiwilligen Gehaltszulage der Magistratsbediensteten als eine der Sparmaßnahmen des Sanierungspakets eingebracht.

Gegenüber der NÖN erläutert Personalvertretungschef Christian Storfa die Beweggründe: „Wir haben die Notwendigkeit des Sparens anerkannt und in vielen Dingen unseren Teil beigetragen. Aber die Mitarbeiter sind in keinster Weise Schuld an der finanziellen Situation der Stadt.“

Mehr dazu lesen Sie in der Print-Ausgabe der NÖN Wiener Neustadt.