Erstellt am 26. Februar 2016, 05:44

von Anna Hlawatsch

Getränkeshop-Aus: Ende einer Institution. Nach 20 Jahren muss das Wiener Neustädter Urgestein Ernst Grebenz seinen "Getränkeshop" schließen.

Ernst Grebenz  |  NOEN, Franz Baldauf

Es fing 1972 mit dem Groß- und Einzelhandel mit Wild, Fleisch und Geflügel an, dann wurde als Nebensparte der „Getränkeshop“ in der Adlergasse im Zentrum der Stadt gegründet. Dieser hat sich in den letzten zwanzig Jahren zu einer Institution in Wiener Neustadt etabliert.

Doch nun schließen sich die Pforten mit Ende März, denn das 87-jährige Urgestein Ernst Grebenz gibt den „Getränkeshop“ schweren Herzens aus gesundheitlichen Gründen ab, wie sein Enkel Jürgen Grebenz verrät. Der ab 1. März geplante Totalabverkauf ist allerdings nur ein kleiner Lichtblick für die Stammkunden, angesichts der nahenden Schließung.

So richtig wollte die Stammrunde bei einem Lokalaugenschein nicht daran glauben. Sie würden es allerdings alle sehr schade finden, sollte ihr geliebtes Lokal allerdings tatsächlich zusperren. Ein Bekannter Grebenz’ soll bereits Interesse am „Getränkeshop“ bekundet haben. Genaueres sei aber nicht besprochen worden, erklärte Jürgen Grebenz gegenüber der NÖN. Die Schließung betreffe zudem nicht den Groß- und Einzelhandel, dieser soll weiterhin in der Pottendorfer Straße bestehen bleiben.