Gutenstein

Erstellt am 22. September 2016, 11:44

von APA Red

Räuberischer Diebstahl nach zwei Monaten geklärt. Knapp zwei Monate nach einem räuberischen Diebstahl in Gutenstein (Bezirk Wiener Neustadt) ist der mutmaßliche Täter ausgeforscht worden.

Rumäne wurde nach Handy-Diebstahl nun ausgeforscht.  |  APA

Der 21-jährige Rumäne, der einem 26-Jährigen das Handy entwendet und dem Opfer einen Stoß versetzt hatte, wurde aufgrund eines EU-Haftbefehls in seiner Heimat festgenommen und am Dienstag nach Österreich ausgeliefert, berichtete die NÖ Polizei.

Flucht, Verfolgung und Sturz in den Straßengraben...

Der Vorfall hatte sich am 28. Juli auf dem Bahnhofsgelände zugetragen. Der 26-Jährige hatte sein Mobiltelefon neben sich auf einer Bank liegen, als der Verdächtige es sich schnappte. Es kam zu einem Handgemenge, dann verfolgte das Opfer den mit einem Fahrrad flüchtenden Dieb und holte ihn ein. Im Zuge des folgenden neuerlichen Gerangels stürzte der Bestohlene mit seinem Rad in den Straßengraben.

Bei einer Sofortfahndung wurde zwar das Fahrrad des Täters und auch das weggeworfene Handy des 26-Jährigen gefunden, dem Täter gelang aber die Flucht. Nun wurde er in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. Der Beschuldigte bestreite die Tat.