Erstellt am 14. September 2015, 07:40

von Mathias Schranz

Bad-Areal wird verbaut. Auf dem Grundstück des ehemaligen Freibades werden bis Ende des Jahres 2017 Eigentumswohnungen entstehen.

Fünf Jahre nach dem letzten Sprung ins Becken ist das Volksbad-Areal mit Unkraut zugewachsen. Die blaue Rutsche steht noch immer, das Becken wurde bereits entfernt.  |  NOEN, Franz Baldauf

Noch ist unübersehbar, was einmal war: Um die blaue Plastikrutsche rankt sich das Unkraut, die Umkleidekabinen stehen wie Zinnsoldaten in Reih und Glied. In den nächsten Wochen werden die letzten Überbleibsel des Volksbads aber dem Erboden gleichgemacht. Die Wiener Haring Group errichtet dort ein hochmodernes Wohnprojekt mit dem Namen „Cityquartier“.

132 Eigentumswohnungen samt 134 Stellplätzen sollen dort errichtet werden, bereits Ende 2017 sollen die ersten Wohnungen beziehbar sein. Die gute Lage hat ihren Preis: So legt man (ohne Gebühren) für eine 64m²-Wohnung samt Loggia immerhin 178.000 Euro hin, als Anleger zahlt man dafür gar 196.512 Euro. Ein Parkplatz in der Tiefgarage um 10.000 Euro ist da noch nicht dabei...