Erstellt am 03. November 2015, 04:47

von Mathias Schranz

Halloween: Verletzte nach Schlägereien in Wr. Neustadt. Gebrochene Nase auf Party und Platzwunde auf der Tankstelle. Vandale auf frischer Tat ertappt.

Zu Halloween blieb es nicht nur beim Kürbisschnitzen.  |  NOEN, Franz Baldauf

Zwar war es in der Stadt zu Halloween schon problematischer, einige Zwischenfälle blieben aber trotzdem nicht aus: Bei der „Höllenparty“ in der Arena Nova kam es um Mitternacht zu einem Streit zwischen Burschen, der von Securitys vorerst beendet wurde.

Ein 19-jähriger Wiener Neustädter wurde auf das Freigelände verbracht, auf dem Weg dorthin versetzte ihm einer der vorigen Kontrahenten einen Faustschlag ins Gesicht. Der Schläger wurde vom Sicherheitsmann geschnappt, beim Opfer wurde ein Nasenbeinbruch festgestellt.

Bierflasche über Kopf gezogen

Geknallt hat es zu Halloween auch auf einer Tankstelle in der Fischauer Gasse: Dort wurde ein 22-jähriger Neustädter von zwei Burschen angepöbelt. Sekunden später bekam er von einem der Kontrahenten eine Bierflasche über den Kopf gezogen. Die Täter ergriffen die Flucht, konnten trotz Fahndung entkommen. Der 22-Jährige wurde mit einer Platzwunde am Kopf ins Spital eingeliefert.

In der Innenstadt kam es in einem Lokal zu einem Zwischenfall: Einem Nachtschwärmer wurde von einem Unbekannten zweimal ins Gesicht geschlagen, gröbere Verletzungen dürften aber ausgeblieben sein.

Auto von Rekrut zerkratzt

Kurz nach Mitternacht kam es in der Frauengasse zu einem Zwischenfall: Ein Grundwehrdiener aus Wien hatte dort ein parkendes Auto zerkratzt. Sein Pech: Die Tat wurde vom Autobesitzer beobachtet, der den Vandalen daraufhin fixierte und ihn so der Polizei übergeben konnte.