Erstellt am 11. November 2015, 04:47

Hundezone eröffnet im Frühjahr. Bereits vor einem Jahr wurde das Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt: Am Zehnergürtel, gegenüber dem Baseballfeld, soll eine riesige Hundezone entstehen.

Hier, auf dem Grundstück zwischen dem Futterhaus und der Jet-Tankstelle am Zehnergürtel, soll die neue Hundezone entstehen.  |  NOEN, Schranz

Der Grund liegt auf der Hand: Die Stadt verfügt nach dem Umbau des Achtersees über kein Areal ohne Leinen- oder Maulkorbpflicht. Jene in der Schmuckerau ist aufgrund der geringen Größe keine Alternative. Für das neue Projekt am Zehnergürtel ist Futterhaus-Besitzer Wolfgang Kamper (die Filiale ist gleich neben dem zukünftigen Grundstück) verantwortlich.

Auf Anfrage der NÖN kündigt er an: „Im Frühjahr wird die Hundezone eröffnen.“ Der Behördenweg sei durch, nur mit der Umzäunung habe es Verzögerungen gegeben. Die Einzäunung des 40.000 Quadratmeter großen Grundstücks sei aber das nächste Ziel. Dann folge die Gestaltung des Grundstücks mit Baumpflanzungen, Wasserstelle & Co.

Die Materialkosten würden von ihm bezahlt, bei den Bauarbeiten selbst werde er von der Stadt unterstützt. Allerdings werde die Hälfte des Grundstücks „wild“ gelassen, so Wolfgang Kamper, quasi „zum Erkunden und Beschnuppern“ für die Hunde.“ Das Grundstück wird den Hundebesitzern kostenlos zur Verfügung gestellt, Kamper hofft auf Synergien mit seiner Futterhaus-Filiale.