Erstellt am 26. November 2015, 07:23

von Josef Kleinrath

Josefstadt: Projekt für 40 Flüchtlinge. Land bestätigt, dass in ehemaliges Strabag- Bürogebäude in der Pernerstorfer Straße Flüchtlinge kommen sollen.

Derzeit ist der Innenhof des Areals verwaist, bald könnten hier Flüchtlinge eine neue Heimat bekommen.  |  NOEN, Foto: NÖN

Das ehemalige Bürogebäude der Firma Strabag in der Pernerstorfer Straße 16 in der Wiener Neustädter Josefstadt soll mit neuem Leben erfüllt werden. Wie das Büro des für das Flüchtlingswesen zuständigen Landesrates Maurice Androsch bestätigt, ist geplant, dort eine Unterkunft für 40 Flüchtlinge zu schaffen.

Schon diese Woche soll laut Büro Androsch mit der Belegung der Räumlichkeiten begonnen werden, allerdings werden in einem ersten Schritt noch nicht 40 Flüchtlinge einquartiert werden. Die Caritas übernimmt die Betreuung vor Ort, das Strabag-Gebäude in der Josefstadt soll als „Selbstversorgerquartier“ geführt werden.

Das Gebäude gehört Harald Weinkum von der Kottingbrunner Schlosserei Plank, er war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.