Erstellt am 15. Dezember 2015, 05:33

von Mathias Schranz

Adventmarkt mal zwei. Mathias Schranz über den Advent in der Innenstadt.

Warum nicht schon früher? Das kommt einem schon in den Sinn, wenn man den Adventmarkt am Dom besucht hat. Statt leuchtendem Weihnachts-Kitsch war dort Handwerkskunst in den Hütten zu finden. Den Besuchern gefiel es offensichtlich, der kleine Platz vor dem Wiener Neustädter Wahrzeichen war an den zwei Tagen gut gefüllt.

Apropos klein: Zwar wird im nächsten Jahren an eine Ausweitung des Advents am Dom gedacht, allerdings hat sich gezeigt, dass das nicht zwingend notwendig ist. Klein, fein und stimmungsvoll – das passt eigentlich ganz gut auf den sonst von den Autos zugeparkten Domplatz. Überlegungen für die Zukunft sind auch für den Adventmarkt am Hauptplatz notwendig.

Denn da mehren sich die Stimmen, dass dieser mehr und mehr zu einem „Punsch- und Fressmarkt“ verkommt, bei dem die Adventsstimmung eher in den Hintergrund tritt. Zwar wurde mit dem Advent am Dom ein Ausgleich geschaffen, allerdings braucht die Innenstadt in der Adventzeit auch den Hauptplatz. Den Adventmarkt dort sterben zu lassen wäre kontraproduktiv.