Erstellt am 11. April 2017, 02:55

von Mathias Schranz

Aufwärtstrend ist spürbar. Mathias Schranz über die neuesten Arbeitslosenzahlen.

Lange hat der Arbeitsmarkt in der Region Wiener Neustadt keine Erfolgsmeldung hergegeben – im Gegenteil: Die Arbeitslosen-Zahlen zeigten in den letzten Jahren einen stetigen Anstieg an. Das hat sich jetzt erstmals seit dem Jahr 2011 (!) geändert.

Freilich: In Jubelstimmung braucht man angesichts der Zahlen nicht verfallen, sind es doch nur 15 Personen, die weniger arbeitslos gemeldet sind als noch im Jahr zuvor. Trotzdem: In einer Region, in der die Arbeitslosigkeit im NÖ-Vergleich sehr hoch ist, darf auch das als (zumindest kleiner) Erfolg bezeichnet werden. Und die Zahlen beweisen auch, dass die regionale Wirtschaft im Bezirk „anzieht“ und weniger als in den letzten Jahren zuvor auf billige Arbeitskräfte aus den Nachbarstaaten zurückgegriffen wird. Erfreulich ist auch, dass größere Firmenpleiten in der Region in den letzten Monaten ausgeblieben sind.

Insgesamt drücken die Zahlen aber auch aus, was für viele subjektiv in den letzten Monaten spürbar ist – nämlich ein Aufwärtstrend in der Region Wiener Neustadt.