Erstellt am 03. Mai 2016, 09:05

von Fritz Hauke

Ergibt für alle Seiten Sinn. Fritz Hauke über den Ligatausch von Eggendorf und Sollenau. Beben im Bezirk Wiener Neustadt. Sollenau und Eggendorf vor der großen Rochade. Eggendorf in die Regionalliga, Sollenau in die 2. Landesliga.

 |  NOEN, © Foto: Franz Baldauf

So überraschend und drastisch das jetzt auch gekommen ist: Dieser Wechsel unter dem Deckmantel einer Spielgemeinschaft ergibt für alle Seiten Sinn.

Als in Sollenau die richtig fetten Jahre vorbei waren, blieb vom Verein an sich nicht mehr viel über. Die Zuschauer wurden immer weniger. Und auf der Kommandobrücke, wo sich zu goldenen Zeiten dutzende Herren sonnen ließen, jetzt fast schon gähnende Leere.

Nur noch eine Handvoll bemühte sich. Zu wenig. Und die Infrastruktur hat den Aufstieg aus der 2. Klasse ohnehin nicht mitgemacht. In der 2. Landesliga kann der Gürtel ruhig enger geschnallt werden, die Gegner haben auch ein gewisses Attraktivitäts-Level. Anders als in der 1. Landesliga.

Und Eggendorf ist am aufsteigenden Ast. Präsident Thomas Pollak hat die Jugend neu aufgestellt, die Infrastruktur auf ein beachtliches Niveau gehoben. So kann man sich in der Regionalliga schon präsentieren.

Jetzt ist aber Eile geboten. In den kommenden Tagen müssen Nägel mit Köpfen gemacht werden. Eine Regionalliga-Saison plant sich nicht über Nacht. Da kann jeder zusätzliche Tag mehr Zeit Gold wert sein.