Erstellt am 02. August 2016, 05:00

von Josef Kleinrath

Konsequente Schritte nötig. Josef Kleinrath über die offenen Punkte in Sachen Integration.

Die Diskussion um die türkischen Fahnen hat es nur deutlich zu Tage gebracht, auch wenn die türkischen Fahnen nicht das eigentliche Problem darstellen: Wiener Neustadt hat ein Integrationsproblem.

Viele Gründe gibt es dafür. Etwa, dass die Problematik erst nicht wahrgenommen und bald darauf totgeschwiegen wurde. Deutlich ist schon längst: Ein Integrationsproblem gibt es in erster Linie mit Migranten aus der Türkei – wobei es viele türkischstämmige Neustädter gibt, die bestens integriert sind.

Der von der SPÖ eingeschlagene Kurs kann nicht völlig richtig gewesen sein, sonst gäbe es nicht diese Problemfelder in Kindergärten und Schulen, oder auch im Arbeits(losen)markt. Konsequent Integrationsschritte einfordern, wie das die bunte Regierung jetzt tut, ist richtig und wichtig. Vielleicht wird so auch jenen türkischstämmigen Migranten, die sich hauptsächlich in ihren Communitys und Parallelgesellschaften aufhalten, eines klar: Dass das Leben in und mit unserer Gesellschaft nach unseren Regeln auch ihre Zukunft und die Zukunft ihrer Kinder absichert.