Erstellt am 18. Juli 2017, 05:02

von Mathias Schranz

Protest zahlt sich aus. Mathias Schranz über Anrainer-Proteste beim Spar-Markt.

Unendlich ist das Thema zwar nicht, aber mittlerweile zieht es sich doch schon seit Jahren: Im Jahr 2013 wurde bekannt, dass der Spar-Markt in der Kaisersteingasse übersiedeln will. Keine Weltreise, nur ein paar hundert Meter weiter will die Supermarkt-Kette an der Brunner Straße eine moderne Filiale errichten. Schon zu Beginn gab es Proteste von Anrainern, die vor allem den Zulieferverkehr durch die Lkws fürchten.

Es folgten Verkehrsstudien, schließlich gab es vom Magistrat kein grünes Licht für das Projekt.Jetzt wird von der Spar-Gruppe mit einer neuen Zufahrt über die Brunner Straße sowie Lärmschutz ein neuerlicher Versuch unternommen. Man braucht kein Prophet zu sein, um sagen zu können: Gesetzlich werden alle Baumaßnahmen eingehalten werden. Heißt für die Anrainer: Einwände sind zwar möglich, werden den Bau der neuen Spar-Filiale aber nicht verhindern. Allerdings zeigt sich, dass es sich auszahlt, als Bürger seine Stimme zu erheben – denn ohne die Proteste wären die Verbesserungen für die Anrainer sicher nicht eingetreten.