Erstellt am 28. Juni 2016, 04:35

von Mathias Schranz

Schatz gehört gehoben. Mathias Schranz über die Kasematten.

Das Wort Kasematten ist zwar vielen Wiener Neustädtern ein Begriff, dort waren bisher aber nur die wenigsten. Einige können sich noch an Tanzveranstaltungen vor einigen Jahrzehnten erinnern – seitdem ist es um die unterirdische Verteidigungsanlage aber ruhig geworden.

Mehrere Projekte verliefen seither im Sand, mit der Landesausstellung 2019 wird den Kasematten aber jetzt wieder neues Leben eingehaucht. Völlig zu Recht, wie sich am Wochenende zeigte: 4.000 Menschen ließen sich einen Blick in das Innere nicht entgehen, viele waren nicht zuletzt über die Größe der Anlage verwundert und staunten auch über den guten Zustand.

Dass die unterirdischen Anlagen jetzt revitalisiert werden und auch noch so manch verborgener kultureller Schatz gefunden werden könnte, macht die Sache noch interessanter. Und: Mit den Kasematten steht der Stadt in Zukunft auch ein einzigartiger Veranstaltungsort zur Verfügung, wenn man etwa an Konzerte oder Lesungen denkt. Auch deswegen gehört der „Schatz Kasematten“ gehoben.