Erstellt am 28. Juni 2016, 11:22

Vorfreude & Optimismus. Fritz Hauke über Krumbach in der Gebietsliga.

Einen „unverdienten“ Meistertitel gibt es nicht – wer am Ende des Tages ganz oben steht, gehört da auch hin. Gratulation an den USC Krumbach, er steigt zurecht von der 1. Klasse in die Gebietsliga auf. Und als Fußballfan im Bezirk Wiener Neustadt und in der Buckligen Welt darf man sich freuen: Mit Krumbach gegen Kirchschlag gibt es einmal pro Halbsaison die Mutter aller Derbys in „unserer“ Region. Auf diesen Termin sollten die umliegenden Vereine unbedingt Rücksicht nehmen und ihre eigenen Partien dementsprechen terminisieren – sonst haben sie wohl ein „Geisterspiel“, denn Krumbach gegen Kirchschlag begeistert.

Die Gebietsliga ist für die Süd-Region interessant wie sehr lange nicht mehr. Mit Katzelsdorf, Gloggnitz, Breitenau, dazu noch Ortmann plus Traditionsverein Casino Baden gibt es oft spannende Paarungen. Und das Liga-Niveau dürfte ausgeglichen wie schon lange nicht mehr sein. Eine Übermannschaft wie Vösendorf und Mannersdorf ist nicht in Sicht – Schwarzenbach wäre wohl genau diese Übermannschaft gewesen, hat sich aber bekanntlich ins Burgenland verabschiedet.

Krumbach darf vorsichtig optimistisch sein – die Mannschaft rund um Kapitän Manuel Aigner wird wohl relativ problemlos in der Gebietsliga die Klasse halten.