Erstellt am 05. August 2016, 11:01

von Fritz Hauke

Transferzeit noch nützen. Fritz Hauke über den Saisonstart des SC Wiener Neustadt.

Fragende Blicke, ratlose Gesichter. Nach dem Schlusspfiff am vergangenen Freitag war wohl keinem SC Wiener Neustadt-Fan so richtig wohl – zu schwach die Leistung der eigenen Mannschaft, zu groß der Unterschied zum Gegner Liefering. Mit dem 1:4 am Ende des Tages war man auch noch gut bedient…

War Wiener Neustadt gegen Kapfenberg in Runde eins mindestens auf Augenhöhe, war gegen Liefering in fast allen Belangen ein Klassenunterschied erkennbar. Das wirft vor allem eine Frage auf: Warum ist bis jetzt am Transfermarkt so wenig passiert? Puncto Zugänge muss der SC Wiener Neustadt die verbleibenden Wochen der Übertrittszeit noch nutzen, um die Kaderqualität anzuheben.

In dieser Saison einen Abstiegskampf riskieren wäre grob fahrlässig – weil es in der kommenden Spielzeit aufgrund der bevorstehenden Ligareform keine Absteiger gibt, könnte man mit einem Klassenerhalt jetzt drei Saisonen Profi-Fußball in Wiener Neustadt sicherstellen.

Aber nicht nur am Transfermarkt stehen wichtige Wochen vor dem SC: Mit Blau-Weiß Linz und Horn stehen zwei Mannschaften als kommende Gegner am Plan, die ebenfalls mit null Punkten in die Saison gestartet sind. Gehen diese beiden Spiele auch daneben, steht Wiener Neustadt schon sehr früh unter Zugzwang.