Erstellt am 19. Januar 2016, 05:18

von Josef Kleinrath

Zurück zum Start nötig. Josef Kleinrath über die Probleme mit der Aufnahmestation.

Bei der Aufnahmestation am Landesklinikum Wiener Neustadt ist der Wurm drinnen. Und zwar seit Anfang an. Vor zwei Jahren noch für Mitte des Jahres 2014 versprochen, konnte diese Abteilung erst mit Oktober 2015 (!) in Betrieb genommen werden. Immer und immer wieder erfolgten Verzögerungen und Vertröstungen aus manchmal mehr, manchmal weniger nachvollziehbaren Gründen.

Jedenfalls ist die Situation mittlerweile wieder so verfahren, dass sich die Personalvertretung erneut dazu verpflichtet fühlt, mit dem Hinweis auf mögliches Gefährdungspotenzial für Mitarbeiter und Patienten Alarm zu schlagen. Das ist ein dramatisches Warnsignal, selbst wenn die Personalvertretung, wie eben jetzt, gerade vor Betriebsratswahlen steht.

Und es erinnert massiv an die Strukturmängelanzeige von Gerlinde Buchinger vor rund einem Jahr, in der ebenfalls von einer möglichen Patientengefährdung die Rede war. Diese Warnungen dürfen nicht leichtfertig in den Wind geschlagen werden. Das Scheitern eingestehen und einen völligen Neuanfang starten wäre jetzt angesagt.