Erstellt am 23. September 2015, 14:50

Kulturelle Herbstsaison in Wiener Neustadt startet. Pünktlich zum Beginn der Herbstsaison präsentierten Wiener Neustadts Bürgermeister Klaus Schneeberger und Kulturstadtrat Franz Piribauer im Rahmen einer Pressekonferenz die kulturellen Schwerpunkte der nächsten Wochen und Monate.

Mag. (FH) Claudia Vorisek von der Kulturabteilung, Kulturstadtrat Franz Piribauer, MSc, Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger und Kulturamtsleiter Mag. Michael Wilczek präsentierten kulturelle Highlights wie zb. Kabarett mit Alexander Göbel, Weinzettl & Rudle, Gernot Kulis und Viktor Gernot.  |  NOEN, zVg
Im Mittelpunkt stehen dabei einige ganz neue Projekte wie „Kabarett im Theater“ mit vier hochkarätigen Kleinkunst-Abenden oder „Kultur in der Burg“, wo die gesamte Militärakademie einen Abend lang zur Bühne für verschiedenste Künstler wird.
 
„Wiener Neustadt hat Kultur, Wiener Neustadt lebt Kultur, Wiener Neustadt präsentiert Kultur. Mit diesen drei Grundsätzen kann man die kulturellen Aktivitäten der nächsten Zeit auf den Punkt bringen“, so der Bürgermeister zur künstlerischen Herbstoffensive in der Stadt.
 
Kulturstadtrat Franz Piribauer ergänzt: „Mir war es wichtig, so viele Kunstsparten wie möglich mit Veranstaltungen abzudecken und gleichzeitig unsere Servicequalität gegenüber den Konsumenten und den Kulturschaffenden in der Stadt zu erhöhen. Diesen Weg gehen wir nun seit dem Frühjahr konsequent und setzen ihn mit vollem Elan auch nach der Sommerpause fort.“

Die Aktivitäten im Detail

1. „Kabarett im Theater“
Vom 17. November bis 22. Dezember gastieren vier heimische Kleinkunst-Größen im Wiener Neustädter Stadttheater:

  • Dienstag, 17. November: Alexander Göbel und Band – „Cool“

  • Donnerstag, 26. November: Weinzettl & Rudle – „Wiederverwertpaar“

  • Donnerstag, 10. Dezember: Gernot Kulis – „Kulisionen“ (Österreich-Finale!!!)

  • Dienstag, 22. Dezember: Viktor Gernot & His Best Friends – „X-Mas is here“

Der Vorverkauf beginnt am 24. September. Die Karten sind im Stadttheater sowie an allen „Ö Ticket“-Vorverkaufsstellen erhältlich. Weitere Infos finden Sie auch auf www.wnkultur.at .
 
2. „Kultur in der Burg“
Am 13. November bietet die Kulturabteilung gemeinsam mit der Theresianischen Militärakademie einen Kulturgenuss der besonderen Art. Unter dem Titel „Kultur in der Burg“ öffnet sich die Burg dem Kulturpublikum für einen Abend. Geboten wird dabei ein Programm aus verschiedenen Kultursparten – und zwar:

  • Konzert mit Werken von Jean Sibelius in der Georgskathedrale (Orchesterakademie der Josef Matthias Hauer-Musikschule)

  • Lesung aus dem „Weiskunig“ von Kaiser Maximilian I. im Alten Museum

  • Sketches mit der Comedienbande im Rittersaal

  • Ausstellung der Wiener Neustädter Künstlervereinigung in der Aula Academica

  • Jazz mit Hans Czettel, Josef "Schneckerl" Schultner und Richard Lorenz sowie Snacks im Clubraum

  • Geschichte der MilAk im Museumsgang

  • Burgführungen

Zur Eröffnung wird im Burghof ein Bläserensemble der Josef Matthias Hauer-Musikschule spielen. Im Burghof gibt es während der gesamten Veranstaltung Punsch und Maroni.
 
„Kultur in der Burg“ beginnt um 18.30 Uhr, Einlass ist um 18 Uhr. Karten (15,- Euro) sind im Stadttheater und an allen „Ö Ticket“-Vorverkaufsstellen erhältlich. Die maximale Besucheranzahl beträgt 250 Personen.
 
3. „werkstART“
Mit dem Projekt „werkstART“ soll das Kreativpotenzial in Wiener Neustadt gezielt durch eine niederschwellige Möglichkeit zur Beteiligung gefördert werden. Kunst und Kultur werden somit im vermehrten Ausmaß integrativer Bestandteil für eine positive Stadtentwicklung. Durch eine Bespielung von „Leerständen“ soll auch ein wichtiger Impuls zur weiteren Belebung der Innenstadt gesetzt werden.
 
Die ersten „werkstART“-Projekte im Herbst 2015 stehen bereits fest:

  • ERZÄHLwerkstART – gemeinsam mit dem „Buch-Café“ in der Bahngasse

  • KLANGwerkstART – gemeinsam mit Katharina Osztovics (Kreativzentrum „der Kreisel“

  • SCHAUSPIELwerkstART – gemeinsam mit Andreas Steiner (Theater im Neukloster)

4. Tonkünstler-Konzerte im Sparkassensaal
Am 24. Oktober ist es soweit – das erste Tonkünstler-Konzert im neu renovierten Sparkassensaal geht über die Bühne! Seit der Präsentation der Rückkehr der Konzerte in das tolle Ambiente konnte der Aboverkauf für die kommende Saison erheblich gesteigert werden. Gegenüber der Vorsaison wurden um 68 Abos mehr verkauft (292 statt 224).
 
Die Konzerte dieser Saison:

  • Samstag, 24. Oktober 2015, 19.30 Uhr: Werke von Andrea Tarrodi, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven unter der Leitung von Sarah Ioannides, Violin-Solistin Caroline Goulding

  • Samstag, 28. November 2015, 19.30 Uhr: Werke von Osvaldo Golijov, Ignaz Pleyel, Robert Schumann unter der Leitung von Daniel Meyer, Klarinetten-Solist Helmut Wiener

  • Sonntag, 10. Jänner 2016, 19.30 Uhr: Neujahrskonzert unter der Leitung von Alfred Eschwé, Sopran-Solistin Rebecca Nelsen

  • Samstag, 12. März 2016, 19.30 Uhr: Werke von Ferdinand Ries, Robert Schumann und Felix Mendelssohn Bartholdy unter der Leitung von Simon Gaudenz, Klavier-Solist Antti Siirala

Karten sind im Stadttheater und an allen „Ö Ticket“-Vorverkaufsstellen erhältlich.
 
5. Kulinarisch in die Pause
Seit dieser Theater-Saison betreibt Gastronomin Susanna Rasch das Theaterbuffet. Mit dieser Umstellung wurde auf Initiative von Kulturstadtrat Franz Piribauer auch ein neues Service für die Theater-Besucherinnen und -Besucher ins Leben gerufen. Diese können nun ihren Stehtisch und ihre Konsumation für die Pause schon vor Aufführungsbeginn bestellen – und zwar unter 0650 / 467 39 28 (Montag – Freitag, 7.30 – 18 Uhr) oder direkt vor der Vorstellung beim Theaterbuffet.
 
6. Fortsetzung der kostenlosen Kindertheaterführungen
Im Mai und Juni dieses Jahres wurden erstmals kostenlose Kindertheaterführungen für Kindergärten, Vorschulen und Volksschulen angeboten. Dabei führte Comedienbande-Leiterin Dagmar Leitner kindgerecht durch das Haus. Der Ansturm der jungen Theaterfreunde war enorm. Insgesamt 16 Führungen wurden durchgeführt. Aufgrund des großen Erfolges werden die Führungen auch in Zukunft kostenlos durchgeführt. Anmeldungen werden unter 0 26 22/373-910 entgegen genommen.
 
7. Kunst- und Kulturbeirat
Auch strukturell wird sich in den nächsten Wochen einiges tun. Wie bereits im Frühjahr angekündigt, wird die Stadt einen neuen Kunst- und Kulturbeirat ins Leben rufen. Zurzeit werden die Mitglieder ausgewählt, die konstituierende Sitzung wird noch im Herbst erfolgen. Somit kann der Beirat seine Arbeit schon bald aufnehmen.