Lanzenkirchen

Erstellt am 26. August 2016, 06:14

Gerry Höller eröffnet Musikschule Tonwerk. Am 4. September öffnet die private Musikschule Tonwerk ihre Türen. Gründer ist Gerry Höller.

Am 4. September eröffnet das Tonwerk. Am Foto (v.l.): ÖVP-Bürgermeister Bernhard Karnthaler, Leo Lehmann, Gerry Höller, Michaela Lehmann und Nina Lehmann.   |  U. Korntheurer

Zukünftig darf sich die Region über modernsten Musikunterricht freuen. Gerry Höller eröffnet am 4. September ab 14 Uhr in der Wiener Neustädter Straße 34 das Tonwerk, eine private Musikschule für Erwachsene und Kinder. Musikinteressierte können bei Höller Gitarre, Bassgitarre, Schlagzeug, Klavier und Gesang erlernen. Auch eine musikalische Früherziehung für die ganz Kleinen wird angeboten.

Unterrichtet werden die Instrumente in allen Stilen, wie zum Beispiel Klassik, Rock, Jazz und Popmusik. Aber nicht nur Einsteiger können das Angebot der neuen Musikschule nutzen, auch Fortgeschrittene sind gerne gesehen, da der Unterricht je nach Bedürfnis individuell angepasst wird.

Gründer Gerry Höller hat einige Jahre seiner Ausbildung und seiner beruflichen Tätigkeit in Los Angeles verbracht. Seit seiner Rückkehr nach Österreich unterrichtet er in verschiedenen Musikschulen. Besonders Erwachsenen wollte Höller eine Möglichkeit geben, ihr Musikinteresse auszuleben.

Schüler entscheidet das Lerntempo selbst

„Einerseits ist es mir wichtig, den Unterricht lebendig und interessant zu gestalten und unsere Schüler zu begeistern. Andererseits möchten wir auch die Unterrichtszeiten flexibel gestalten. Der Schüler soll entscheiden, wie viel Zeit er in den Unterricht investieren möchte und kann. Damit kann der Schüler auch das Lerntempo selbst entscheiden“, so Gerry Höller. Der Unterricht im Tonwerk wird meist mit Einzelstunden begonnen. Nach Erlangen der Grundkenntnisse können die Schüler in Vierergruppen gemeinsam musizieren.

Die Eröffnung des Tonwerks am 4. September wird von ÖVP-Bürgermeister Bernhard Karnthaler unterstützt. Die Moderation der Feier übernimmt keiner Geringerer als Peter Rapp. Musikschullehrer werden sich gemeinsam mit bereits eingeschriebenen Schülern mit einem kurzen Konzert und Informationsgesprächen vorstellen.