Erstellt am 15. Dezember 2015, 05:33

von Mathias Schranz

Magistrat: Neue Struktur. Fünf Geschäftsbereiche plus Stabstelle für Personal ab dem 1. Jänner, vier bisherige Dienstellenleiter werden in den Magistrat eingegliedert.

Manfred Korzil (Geschäftsbereich V)  |  NOEN, Franz Baldauf

Die angekündigte Verschlankung des Magistrats-Apparats ist auf dem Tisch: Ab dem 1. Jänner wird es statt den bisher 10 Dienststellen nur noch fünf Geschäftsbereiche sowie eine Stabsstelle für Personalangelegenheiten geben. Laut ÖVP-Bürgermeister Klaus Schneeberger dient die Neustrukturierung prinzipiell nicht primär den Einsparungen, vielmehr soll damit effizienter agiert werden. Die neuen Geschäftsbereiche im Detail:

Geschäftsbereich I (Präsidiale, Innere Organisation und Kultur): Tina Staringer. Seit Jänner 2013 ist sie Dienststellenleiterin der Präsidialdirektion.

Ihrem Geschäftsbereich wurden folgende Aufgaben zugeteilt: Präsidialangelegenheiten, IT und Datenverarbeitung, Vergabe-, Beschaffungs- und Postmanagement sowie Kulturamt, Museen, Archiv und Denkmalpflege.

Geschäftsbereich II (Finanzen und Eigentumsverwaltung): Christian Mürkl. Derzeit Leiter der Finanzverwaltung, sein Geschäftsbereich wird das Rechnungsamt, das Abgabenamt und das Immobilienservice umfassen.

Geschäftsbereich III (Behördenverwaltung): Doris Hailzl. Seit 1994 als Dienststellenleiterin der Personalabteilung, die 1995 um den Schulbereich erweitert wurde. Seit 2009 ist Hailzl Magistratsdirektor-Stellvertreterin, eine Funktion, die es in Zukunft nicht mehr geben wird.

Zu ihrem Bereich werden Straf- und Exekutionsrecht, Bau-, Gewerbe- und Anlagenrecht, Bürgerservice und Personalwesen, Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz sowie Gesundheits-, Veterinär- und Marktamt gehören.

Geschäftsbereich IV (Soziales, Gesellschaft und Sport): Rainer Mock. Seit 2003 als Dienststellenleiter des Sozalamts. Sein Geschäftsbereich wird Sozialservice, Kinder- und Jugendhilfe, Schul- und Kindergartenmanagement, Vielfalt und Zusammenleben, Josef-Matthias Hauer-Musikschule, Volkshochschule und Sportmanagement sowie bis zur Übergabe an einen neuen Träger das Stadtheim umfassen.

Geschäftsbereich V (Infrastruktur und Technik): Manfred Korzil. Seit 2014 Stadtbaudirektor. Sein Bereich umfasst die Referate Bauamt, Stadt- und Raumplanung, Stadtgartenverwaltung, Tiefbau und Bauhof, Umweltschutz, Verkehrsamt, Vermessung und Geoinformation sowie Bau- und Feuerpolizei.

Stabsstelle Personalangelegenheiten: Doris Burgemeister. Seit 2013 als Dienststellenleiter-Stellvertreterin in der Präsidialdirektion. In der Stabsstelle werden sowohl das Personalmanagement als auch die Personalverrechnung angesiedelt werden.

Insgesamt hat es elf Bewerber für die Posten gegeben, von denen es acht ins Hearing geschafft haben. Nicht mehr Dienstellenleiter sind mit 1. Jänner Thomas Izmenyi (Rechtsabteilung), Michael Wilczek (Kulturamt), Viktor Hladky (Markt, Veterinär, Gesundheit) und Franz Horvath (EDV und Information). Laut Bürgermeister Schneeberger bleiben sie vorerst am Magistrat, Abgangssignale hätte er keine bekommen. Die ehemaligen Dienstellenleiter würden in die Referate eingegliedert werden. Finanzielle Einsparungen treten zwar nicht sofort, aber mit Abgang bzw. Pensionierung der Mitarbeiter ein, Schneeberger.