Update am 22. Mai 2017, 17:29

von Kristina Veraszto

Gemeindezentrum wurde eröffnet. Am Samstag fand die offizielle Eröffnung des neu errichteten Gemeindezentrums statt. Hunderte Gäste feierten mit.

Das neue Gemeindezentrum ist offiziell eröffnet. Vor drei Jahren beschloss der Gemeinderat den Bau eines neuen Zentrums, das sowohl Platz für das Gemeindeamt mit Veranstaltungssaal bieten sollte, als auch für Arztpraxen, eine Bankstelle mit Bankomat sowie für ein Café und ein Reformhaus. Dieser Plan wurde umgesetzt: Am Samstag eröffnete ÖVP-Bürgermeister Johann Grund in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste, wie ÖVP-Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, das neu geschaffene Ortszentrum.

Insgesamt ist das Gemeindezentrum 3.076 Quadratmeter groß und auf rund 500 Quadratmeter erstrecken sich die Räumlichkeiten des neuen Gemeindeamtes. Der rund 210 Quadratmeter große Festsaal kann für verschiedenste Veranstaltungen genutzt werden und bietet Platz für 50 bis 300 Personen. Parkplätze für die Besucher wurden ebenfalls geschaffen.

Ladestation für E-Autos

Im Untergeschoß des Hauses befindet sich ein Parkdeck mit 36 Abstellplätzen, wovon zwei für Menschen mit besonderen Bedürfnissen reserviert sind. Hinter dem Gemeindezentrum sind 50 Parkplätze zu finden und vier Abstellplätze gibt es für schnelle Erledigungen vor dem Haus. Auch an eine Ladestation für E-Autos wurde gedacht. 40 Solarpaneele auf dem Dach erzeugen Strom für das Gebäude und decken den Energiebedarf der EDV-Ausstattung ab.

Im Eingangsbereich des Hauses ist auch ein Defibrillator montiert. Neben der Ordination der Gemeindeärztin Romana Kourimsky, dem Bistro „Archiv“ und der Drogerie und Kräuterpädagogik Roswitha Steiner eröffnete am Samstag auch eine neue Raiffeisenbankstelle mit Bankomat. Martina Mayerhuber wird als Mitarbeiterin für die Kunden zuständig sein. Im Rahmen der Feierlichkeiten bekam auch der Bürgermeister a.D. und Bezirkshauptmann Ernst Anzeletti als zweite Person in der Gemeinde die Ehrenbürgerschaft verliehen.